Tandem-Projekt NRW – erste digitale Treffen

Gespeichert von FuB Chefredakteur am 17. Juli 2020
Laptop zeigt Videokonferenz mit neun Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Tandem-Projekt NRW – erste digitale Treffen

Anfang 2020 fiel der Startschuss für das Tandem-Projekt NRW – Familienbewusste Personalpolitik gemeinsam voranbringen. Kürzlich trafen sich die ersten Lern-Tandems zum Austausch über Auf- und Ausbau einer familienbewussten Personalpolitik – aufgrund der anhaltenden Corona-Situation zunächst nur digital. Doch es zeigte sich, dass auch ein virtueller Austausch für beide Seiten gewinnbringend ist.

 

Ziel des Tandem-Projekts ist es, kleinen und mittleren Unternehmen persönliche Hilfestellungen beim Auf- oder Ausbau ihrer familienbewussten Personalpolitik zu geben. Dabei sollen sich die Tandems im gegenseitigen Austausch mit praxisorientierten und erprobten Lösungen inspirieren. Das Projekt wird vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und vom Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) durchgeführt und moderiert. Im Vordergrund des ersten Treffens der beteiligten Tandems – bestehend aus zwei bis drei mittelständischen Unternehmen aus NRW – stand das Kennenlernen. 

Corona-Krise – ein zentrales  Thema

Im Rahmen eines ersten Austauschs wurden aber auch erste inhaltliche Themen diskutiert. Wie erwartet , spielte die Corona-Krise eine große Rolle und warf einige Fragen auf: 

  • Wie geht man mit der Pandemie personalpolitisch um? 
  • Was kommt in der nahen Zukunft auf die Unternehmen zu? 
  • Wie können sich Unternehmen langfristig optimal aufstellen und was ist kurzfristig zu tun? 

Auch dauerhaft wichtige Themen – wie etwa sich verschärfende Fachkräfteengpässe – waren Gegenstand der Diskussionen.

Nach diesem gelungenen Start freuen sich die Lern-Tandems auf den weiteren Austausch. Sie haben sich, mit Blick auf eigene Erwartungen und Herausforderungen, bereits über die Inhalte verständigt. Die Zusammenarbeit der Tandems läuft 18 Monate bis zum Sommer 2021. Im Anschluss werden die erarbeiteten Lösungen umgesetzt, Das Tandem-Projekt dauert insgesamt 24 Monate.  

Es gibt noch freie Plätze im Projekt: Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, sich hier zu bewerben.

Weitere

Informationen

Mehr dazu auf

familie@beruf.nrw.de

Links

ZUM THEMA

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter von Chancen durch Vereinbarkeit. So erhalten Sie regelmäßig Informationen und Veranstaltungshinweise zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31