Projekt: Haushaltsnahe Dienstleistungen durch Studierende

Ziel unserer Unternehmenskultur

Vereinbarkeit von Beruf und Familie gelingt durch praxisorientierte, sozialkompetente Dienstleistung
Individuelle haushaltsnahe Dienstleistungen sorgen für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit all den bekannten positiven Effekten. Das Projekt bietet Unternehmen ein weiteres Instrument, flexibel auf sich verändernde Bedürfnisse von Beschäftigten mit Alltags- und Familienaufgaben zu reagieren. Im Sinne eines „wohnortnahen Au-Pairs“ übernehmen die Studierenden für die MitarbeiterInnen Dienstleistungen wie zum Beispiel Babysitting, Hol- und Bringdienste, Haushaltsführung, Behördengänge oder Vorlesen für zu pflegende Angehörige. Ziel ist es, die haushaltsnahe Dienstleistung durch Studierende als Gewinn für alle Beteiligte erfahrbar zu machen.

Unsere Maßnahmen und Erfahrungen

Win-Win-Situation für Unternehmen, Beschäftigte und Studierende
Für ihre Idee einer Vernetzung von Unternehmen, Beschäftigten und Studierende über „Haushaltsnahe Dienstleistungen durch Studierende“ fand Cornelia Spachtholz die Projektpartner Cibco GmbH i.G. und Spielraum – Projekt Vereinbarkeit gGmbH. Mit der gemeinsam entwickelten Projektkonzeption gewannen sie die Kooperationspartner WIGE EVENT GmbH, REWE Zentral AG Niederlassung West und Fachstelle Familienbeauftragter der Stadt Köln. Angesichts des Fachkräftemangels suchen Personalverantwortliche für ihre MitarbeiterInnen passgenaue Lösungen in besonderen Lebenssituationen. Flexible Vereinbarkeit von Beruf und Familie gelingt leichter mit haushaltsnahen Dienstleistungen. Überdies ist es für Studierende zunehmend wichtig, organisatorische und soziale Kompetenzen zu erwerben und ihr Studium mit praktischen Erfahrungen zu unterstützen. Im Projektverlauf gilt es, diese Bedarfe zu vernetzen.

Informationen zum Angebot


Projektträger:
Spielraum Projekt Vereinbarkeit gGmbH
Kooperationspartner:
Cornelia Spachtholz, CIBCO GmbH i. G., WIGE EVENT GmbH, REWE Markt GmbH Zweigniederlassung West, Fachstelle Familienbeauftragter der Stadt Köln
Familienfreundliche Maßnahmen:
Familienunterstützende Dienstleistungen, Sonstige Maßnahmen
Stand der Umsetzung:
abgeschlossen
Standort/Region:
Köln
Organisationsform/Branche:
Unternehmen
Zahl der Beschäftigten:
Keine Angabe

Website