Studie „Im Kaleidoskop: Wie wir uns die Zukunft organisieren“

Gespeichert von FuB Chefredakteur am 17. Dezember 2018

Einfach besser organisiert: Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Studie "Im Kaleidoskop: Wie wir uns die Zukunft organisieren"

24-Stunden-Kita, Wäsche-Service, integrierte Wohnsiedlungen: In der gemeinsamen Studie „Kaleidoscope“ präsentieren die Technische Universität München (TUM) und die Arbeitgeberinitiative Charta der Vielfalt e.V. innovative Lösungskonzepte. Die Studie begegnet Zukunftsängsten mit praktischen Impulsen zur Organisation von Arbeit, Haushalt und Privatleben, die sich den Wandel von Wirtschaft, Technik und Gesellschaft zunutze machen.

 

Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten? Und wie können Arbeitgeber ihre Beschäftigten, in einer Arbeitswelt, die immer digitaler und schnelllebiger wird, dabei unterstützen, Familie und Beruf besser miteinander zu vereinbaren? Antworten auf diese Fragen bietet die im November 2018 veröffentlichte Studie „Kaleidoscope – Wie wir uns die Zukunft organisieren“. Insgesamt haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TUM und der Charta der Vielfalt rund 160 Eltern- und Pflegeblogs sowie die Homepages von 420 Unternehmen und Ministerien aus 30 verschiedenen Ländern ausgewertet. Darüber hinaus führten sie mehr als 100 Interviews mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Führungskräften. Deutlich wird: In puncto Vereinbarkeit wünschen sich Beschäftigte von ihren Arbeitgebern zumeist individuelle und flexible Lösungen, allerdings ist die praktische Umsetzung dabei nicht immer ganz einfach. Neben den Themen Kinder, Pflege und Integration von Menschen mit Behinderung, thematisiert die Studie das Zusammenwachsen von Lebens- und Arbeitsumfeld und geht der Frage nach: „Wie kann das gelingen?“

Moderne Vereinbarkeit: Drei Organisationskonzepte bieten Lösungen

Als Lösung präsentiert die Studie insgesamt drei verschiedene Organisationskonzepte, bei denen die örtliche Zusammenführung der Lebens- und Arbeitswelt dabei hilft, Wege kürzer und somit die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf leichter zu machen. Manche Ansätze lassen sich kurzfristig umsetzen, andere etwa brauchen die Unterstützung der lokalen Community:

(I) Das erste Konzept umfasst die „Organisation innerhalb und um das Unternehmen“. Bei diesem Ansatz geht es darum, Privates weitestgehend am Unternehmensstandort zu integrieren – das Unternehmen wird zum Zentrum von Arbeit und Leben. Praktische Maßnahmen können beispielsweise die betriebseigene Kinderbetreuung, der im Unternehmen integrierte Supermarkt, ein umfassendes Sportangebot oder Plattformen für haushaltsnahe Dienstleistungen sein, die den Mitarbeitenden die Vereinbarkeit von Freizeit, Haushalt und Beruf erleichtern.

(II) Das zweite Konzept setzt bei der „Organisation um den Wohnort“ an. Mit unterschiedlichen Ideen aus der Praxis, von einem gut ausgestatteten Homeoffice bis hin zu integrierten Wohnsiedlungssystemen, in denen eine ausgeprägte Sharing-Kultur herrscht, wird der Wohnort zum zentralen Lebens- und Arbeitsumfeld.

(III) Als drittes Konzept thematisiert die Studie die „Organisation im Rahmen von Hubs“, die weit über das Arbeiten in Coworking Spaces hinaus geht. Neben dem temporären Büro werden auch private Dienstleistungen angeboten. Statt zum Unternehmen zu pendeln oder im Homeoffice zu arbeiten, finden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an einem gut angebundenen Ort zentral und gebündelt möglichst alles, was sie zur Organisation ihres privaten und beruflichen Lebens brauchen.
Diese und weitere in der Studie identifizierten Lösungsansätze können modernen und aufgeschlossenen Unternehmen als Anregung dienen, weiterzudenken und individuelle Lösungen zu gestalten, um sich als innovative und wettbewerbsfähige Arbeitgeber zu positionieren. 

Die vollständige Studie finden Sie hier

Unterstützt wurde die Studie von den Projektpartnern Audi AG, BMW AG, Daimler AG, Deutsche Bahn AG, Henkel AG & Co KGaA, Innogy SE und Siemens AG.

Mehr dazu auf

familie@beruf.nrw.de

Links

ZUM THEMA

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter von Chancen durch Vereinbarkeit oder bestellen Sie ihn ab. So erhalten Sie regelmäßig Informationen sowie Veranstaltungseinladungen zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30